Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

                                                Die „Mädels vom Twietehof“ beim internationalen Reitturnier Horses & Dreams in Hagen!
Am 28.04.2018 startete ein Team des Reit- und Fahrvereins Mittelstormarn beim Finale des PM-Schulpferdecups 2017/2018 auf der Horses & Dreams in Hagen.
Es ritten Enya Schürmann (15J.), Janina Thiele (14 J.), Vanessa Ehlig (15 J.) und Lena Waldraff (19 J.) auf den Schulpferden des Twiete Hof in Fischbek unter der Leitung Ihrer Ausbilderin Alexandra (Hanna) Lüthje.
In über 30 Qualifikationen in ganz Deutschland kämpften insgesamt 212 Teams um den Einzug in eines von 4 Halbfinalen, die im 1. Quartal 2018 in Wolfsburg, Marbach, Münster und Freckenhorst stattfanden.
Das Team des RuFV Mittelstormarn hatte die Qualifikation in HH-Boberg  gewonnen und zog somit ins Halbfinale nach Wolfsburg ein. Damit hatte keiner gerechnet! Entsprechend ohne große Erwartungen ging es für die Mädels, Ihre Trainerin und großem Fanclub im März 2018 nach Wolfsburg. Und dann die unerwartete Platzierung: Platz 1 im Halbfinale für den RuFV MIttelstormarn! Was für eine Freude!
Voller Freude und Emotionen ging es dann jetzt mit 4 Ponys ab nach Hagen in den Teutoburger Wald, um dort in einer für uns einzigartigen Kulisse das Finale anzutreten. Es fand eingerahmt in das internationale Reitturnier Horses & Dreams auf der Anlage der Familie Kasselmann statt.
Besonders für die Mädels, aber auch für den erneut mitgereisten Fanclub vom Twiete Hof, waren Begegnungen mit Isabell Werth, die gerne für ein Foto parat stand, und vielen weiteren Stars der internationalen Reiterei ein absolutes Highlight!
Dieter Medow, 1. Vorsitzender des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein, ließ es sich nicht nehmen, das einzige Team aus seinem Wirkungskreis persönlich zum Einzug ins Finale zu beglückwünschen.
In den Disziplinen Dressur, Springen, Bodenarbeit und Theorie musste das Team sein Können unter Beweis stellen. Besonders im Springen und ganz besonders in der Theorie, mit einer Wertnote von 10.0, konnten die Mädchen punkten, hatten aber leider in der Dressur noch etwas mit den aufgeregten Schulponys zu tun. Am Schluss wurde es ein guter 7. Platz von ursprünglich 212 angetretenen Teams aus ganz Deutschland!
Die Siegerehrung fand im offiziellen Springstadion statt, in dem kurz vorher noch die großen der Springsportszene Ihre Runden gedreht haben. Ein einmaliges Erlebnis für das einzige Team aus Norddeutschland….aus Mittelstormarn!!!